· 

Schmerzen beim Boardsport - Teil 1: Die Bedeutung des Fitness-Check-Up

Wer sein Brett liebt, dem schmerzt das Herz, wenn aufgrund von körperlichen Überlastungen, Verletzungen oder Entzündungen der Boardsport nicht mehr ausgeübt werden kann. Besonders Beschwerden durch Überreizungen einzelner Gelenke können häufig vermieden werden. Mit einem Fitness-Check-Up kann präventiv die Funktionsfähigkeit deines Körpers untersucht werden, um körperliche Dysbalancen zu erkennen und durch gezieltes Training auszugleichen.

Was ist ein Check-Up?

Ein Check-Up in der Physiotherapie oder beim Personal Training ist eine körperliche Untersuchung zur Ermittlung deiner Gesundheit und Fitness. Dieser Check-Up, auch bekannt als Befundung oder Körperanalyse, findet beim ersten Termin statt. Um den Trainingserfolg messbar zu machen, werden dann immer wieder Zwischentests durchgeführt.

 

Der Check-Up im Training besteht aus folgenden vier Phasen:

  • Fragebogen / Anamnese
  • Inspektion (Begutachtung des Körpers)
  • Palpation (abtasten)
  • Funktionsanalyse via Tests

Warum ist ein Fitness-Check-Up wichtig?

Boardsportarten haben eins gemeinsam - Die Bewegungsabläufe sind immer ähnlich und einseitig. Genauso, wie häufig unser Alltag. Gefesselt im Bürostuhl, eingesperrt in Schuhe und als Head-Down-Generation versinkt unser Kopf viel zu oft im Handy.

 

Die Kombination aus einseitigem Alltag und einseitigem Sport ist nicht gerade günstig. Mist, du liebst aber das Surfskaten, Wellenreiten oder Snowboarden! Aufgeben kommt natürlich niemals in Frage! Um also langfristig und schmerzfrei auf dem Brett stehen zu können, musst du dich im Alltag und bei einem zusätzlichen (am besten auf dich und deinen Lieblingssport angepassten) Ganzkörpertraining gesund bewegen.

Kennst du den Unterschied zwischen Bewegung und Fitness?

Das ist das Thema im Blog-Artikel Physiotalk: Wenn der Boardsport dich kaputt macht 

Wenn du den Blog-Artikel Physiotalk: Wenn der Boardsport dich kaputt macht gelesen hast, dann weißt du dass körperliche Einschränkungen über Monate oder Jahre hinweg im verborgenen bleiben können. Der Körper ist ein Meister der Kompensation!

 

Diese Kompensationen können durch den Funsport jedoch auch noch verstärkt werden. Auf lange Sicht führen Ausweichstrategien zu Überlastungsschmerzen und Verletzungen.

 

Mit Hilfe des Fitness-Check-Up können also Bewegungseinschränkungen, Kraftdefizite und Kompensationsmuster frühzeitig aufgedeckt werden, damit du möglichst lange glücklich dem Boardsport nachgehen kannst.

Vier Bereiche der Funktionsanalyse:

Ein wichtiger Teil des Check-Up ist die Funktionsanalyse. Wie es der Name schon verrät, wird hier der Blick, mit Hilfe verschiedener Tests und visueller Kontrolle des Trainers, auf deine körperliche Funktionsfähigkeit gerichtet. 

 

Vier Bereiche sollten dabei u.a. betrachtet werden:

  • (Core-) Stabilität
  • Beweglichkeit
  • Kraft
  • Atmung

Die Relevanz dieser vier Bereiche bezogen auf deine Gesundheit und die Zusammenhänge der einzelnen Funktionen erkläre ich dir im Blog-Artikel "Schmerzen beim Boardsport - Teil 2:  Vier Bereiche der Funktionsanalyse".


Personal Training

Gesundheit & Fitness im Personal Training für Surfer:innen und andere Boardsportler:innen

Der Weg zu mehr Balance im Leben

 

Im Personal Training (in Überlingen am Bodensee) betrachten wir deine Stabilität, Beweglichkeit, Atmung & Kraft, um ein individuell auf dich angepasstes Training zu gestalten. Dabei erlangst du eine völlig neue Körperwahrnehmung und erfährst eine Leichtigkeit, die du nicht mehr loslassen möchtest. Mit meinen Anleitungen wirst du zu deinem/r eigenen Therapeut:in.

 

>> Erfahre mehr über das Personal Training mit mir


Verpasse keinen neuen Artikel

Kommentar schreiben

Kommentare: 0